about

about sakog:

Das SAKOG Kulturwerk entstand in jahrelanger Arbeit durch den Kulturverein meta.morfx (gegr. 2001) in einem der letzten noch vorhandenen Gebäude der “Salzach-Kohlebergbau-Gesellschaft” (SAKOG). Der Mangel an Infrastruktur eigene künstlerische Projekte umzusetzen und zu präsentieren war die Motivation den Schritt zu wagen, einen speziell auf die Bedürfnisse kreativ Schaffender maßgeschneiderten Raum zu kreieren.

In der Umsetzung des Ziels, als Drehscheibe für freie Kulturarbeit zu fungieren und einen niederschwelligen Zugang zu unserem Programm zu bieten, stehen Vernetzung, Unterstützung, Beratung, Kooperation, sowie Weiterbildung im Mittelpunkt. Das Konzept basiert auf der Idee einer emanzipierten, nach allen Seiten offenen Kulturarbeit, die sich bewusst gegen diskriminierende und politisch extremistische Strömungen stellt und den Entwicklungen in Kultur, Gesellschaft und Politik kritisch gegenüber steht.

Nach seiner Eröffnung am 25. Dezember 2008 ist das SAKOG Kulturwerk innerhalb kurzer Zeit zu einem nicht mehr wegzudenkenden kulturellen Hotspot in der Region geworden. Mit Konzerten aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen, aktueller elektronischer Musik, Ausstellungen und zeitgenössischen Bühnenveranstaltungen deckt das Kulturwerk Bereiche ab, die im Oberen Innviertel sonst eher wenig Platz finden. Mit teils visionären Bookings sorgte der Club immer wieder für überregionale Aufmerksamkeit und wurde im Jahr 2009 gar zu Österreichs “Top Techno-Location” gewählt (technoboard).

Einen Kulturbetrieb am Land über Wasser zu halten ist kein Kindergeburtstag. Das hat das SAKOG Kulturwerk in den wechselvollen Jahren seines Bestehens oft genug erfahren müssen. Doch trotz stürmischer See und teilweise starkem Gegenwind hält es Kurs und verspricht so schnell nicht unterzugehen.